Die Zimmerbar!

Zeichen der Gastfreundschaft.

Zimmerbar, zeichen der Gastfreundschaft

Unfassbar old school, so jenseits von allem digitalen  genau darum ein handfester Beweis realer Gastfreundschaft. Eine Bewegung, der Barschrank mit den schönen Gläsern und Flaschen schwingt auf, die Schrankbeleuchtung geht an, und plötzlich ist irgendwie schon Party. 
Meine Zimmerbar bekam ihren heutigen Stellenwert als ich in einem Artikel las, dass man Zimmerbars getrost vernichten kann. Für die Autorin fiel das in die Kategorie kann definitiv weg- braucht kein Mensch. 
Wir fanden unsere Hausbar bereits im Einbauschrank des Wohnzimmers vor als wir das Haus kauften. Wir haben aber sehr viel Liebe in die Ausstattung und in die neue Beleuchtung gesteckt. 
Meine Freundin, gelernte Hotelfachfrau war gerne bereit mir bei der Auswahl der Getränke sowie der Auswahl der Gläser zu helfen. Sie rat mir zu Weingläsern ohne Stil, da diese für alle Getränke, ausser Sekt, funktionieren und auch einfach gut aussehen. Daneben habe ich natürlich Wein- und Sektgläser sowie kleinere Gläser für Liköre und Schnaps.
Als Grundaustattung haben wir Gin, Aperol, Limoncello, Whiskeylikör, einen bitteren Likör und Wein gewählt. 
Im Sozialkaufhaus kaufte ich einen kleinen Eiseimer und meine Freundin schenkte mir aus ihrem Fundus die Zange dazu.
Muss ich explizit erzählen, dass alleine die Bewältigung dieser Aufgaben eine Party an sich waren? Wir hatten Spass und die Zimmerbar ist nun ein gemeinsames Projekt, dass man immer wieder "besprechen" kann. 
Seid herzlich willkommen von nah und fern, das ist die Aussage einer modernen Zimmbar. Immer darauf wartend, dass ihre Türen geöffnet werden und sich jemand etwas nimmt und sich willkommen fühlt.

S. Balaguer-Brückner, 12.10.2020